PETER BARACCHI
Exclusive Society, 2017

Gasträume - Kunst im öffentlichen Raum, Zürich

10. Juni bis 3. September 2017

Altstetterplatz, Zürich

Der Zürcher Fotograf und Künstler Peter Baracchi (*1982) wendet sich in seinen neueren Arbeiten vermehrt gesellschaftlichen Phänomenen der westlichen Kultur zu, die er auch in installativen und skulpturalen Werken reflektiert. Mit seinem Werk Exclusive Society greift er ein höchst brisantes Thema auf: überall auf der Welt werden neue Grenzen gezogen oder bestehende verschoben. Für die einen bedeutet dies Ausschluss, für die anderen Einschluss. Diese Grenzziehungen lösen starke Reaktionenaus, und sie manifestieren divergierende Weltanschauungen. Die Frage, wem Zutritt gewährt wird und wem nicht, spielt aber nicht nur auf weltpolitischer Ebene eine Rolle sie stellt sich bereits im Kleinen: an der eigenen Wohnungstür oder auch im privaten Garten. Und obgleich die Sehnsucht nach Privatraum wächst, wird unsere Welt immer gläserner, transparenter. Bei diesen gesellschaftlichen Widersprüchlichkeiten setzt Peter Baracchi an.

Der gepflegte Vorstadtgarten – Inbegriff des Biederen, ein äusserer, abgegrenzter Privatraum – wird inmitten der urbanen, steinernen Stadt neu angelegt. Er lockt mit farbigen Blumen, schönen Gräsern, Rollrasen und Sitzgelegenheit. Doch ein hoher Absperrzaun verweigert den Zutritt zum Paradies. Nur der Künstler darf hinein. Ähnlich den Chaträumen in sozialen Netzwerken ist auch dieser Garten nur ein vermeintlich geschützter Privatraum. Er ist allen Blicken ausgesetzt, genauso wie der Künstler, der all seine Tätigkeiten in diesem Paradies mit einer Videokamera dokumentiert und sie als Live-Performance ins Internet stellt (www.gartenschau.live).



Live-Streaming / Video Archiv

Information (Deutsch)

Information (English)

Photo Archiv

GASTRÄUME Booklet

Press / Media

Führungen / Guided Tours

Stadt Zürich / Gasträume

Galerie Rigassi by SOON

art.peterbaracchi.com

Contact

Sponsoring